Paul Fleming – Laß dich nur nichts nicht tauren


Laß dich nur nichts nicht tauren
Mit Trauren!
Sei stille!
Wie Gott es fügt,
So sei vergnügt,
Mein Wille!

Was willst du heute sorgen
Auf morgen?
Der Eine
Steht allem für;
Der gibt auch dir
Das Deine.

Sei nur in allem Handel
Ohn Wandel,
Steh feste!
Was Gott beschleußt,
Das ist und heißt
Das Beste.


(* 05.10.1609 in Hartenstein/Sachsen | † 02.04.1640 in Hamburg)


Related Images: